Anwenderberichte

DocuWare Case Study

Assmann Zeitarbeit GmbH

Die digitale Personalakte aus der Cloud unterstützt bei Assmann Zeitarbeit den schnellen Service für die Kunden. Bei dem Personaldienstleister stehen sämtliche Daten der Mitarbeiter im zentralen Dokumenten-Pool für den berechtigten Zugriff bereit. Die Prüfung aller Eingangsrechnungen optimiert ein integrierter Workflow.

Sebald Zement GmbH

Der Abbau und die Aufbereitung natürlicher Ressourcen sind seit dem Jahr 1860 das Geschäftsmodell des Kalk-, Stein- und Zementwerks Sebald. Mit der Digitalisierung der kaufmännischen Verwaltungsprozesse stellt Sebald Zement jetzt den schnellen elektronischen Zugriff auf eine der wichtigsten Unternehmensressourcen sicher: die eigenen Geschäftsdokumente.

Hohenloher Krankenhaus gGmbH

Mit ihrem Netzwerk aus Krankenhäusern und Seniorenheimen bietet die Hohenloher Krankenhaus gGmbH den Menschen der Region Gesundheit und Pflege aus einer Hand. Ein zentraler Dokumenten-Pool hilft der Verwaltung, Verträge sicher zu managen. Bei der Rechnungsprüfung sorgt ein Workflow für Schnelligkeit und Transparenz.

GIS Personallogstik GmbH

Der führende Personaldienstleister am Niederrhein, die GIS Personallogistik GmbH, ist auf Wachstumskurs. Seit der Einführung der Digitalen Personalakte werden die Belege von 540 Mitarbeitern in sieben Standorten deutschlandweit und in der Verwaltung in Mönchengladbach tagesaktuell verarbeitet und archiviert.

SAMSON AG

Bei der SAMSON AG werden monatlich rund 150.000 Dokumente mit DocuWare vollautomatisch archiviert. Dank zentralem Dokumenten-Pool haben die Mitarbeiter deutschlandweit jederzeit Zugriff auf den aktuellen Informationsstand. Ein integrierter Dokumenten- Workflow macht abteilungsübergreifende Arbeitsabläufe schnell und transparent.

Frank Kauferstein

Leben ist Veränderung. Das gilt auch für das Geschäftsleben – etwa wenn es um die effiziente und kundenfreundliche Gestaltung von Prozessen in einem wettbewerbsorientierten Markt geht. Dass Aufgeschlossenheit gegenüber Innovationen neue Perspektiven eröffnet, zeigt sich am Beispiel des DocuWare-6-Upgrades beim Fachbetrieb für Sanitär, Heizung und Energie Frank Kauferstein.

JP Personalagentur

Wenn man als Papierfan auf die Digitale Personalakte in der Cloud umsteigt, hat das gute Gründe: eine nahtlose Integration in die HR-Software AÜOffice®, schneller Zugriff von unterwegs und Sicherheit für sämtliche Dokumente. „Einscannen, ablegen, fertig“, so beschreibt Victoria Preissler heute den Prozess.

Verband der chemischen Industrie

Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum digitalen Unternehmen ist der Einsatz eines Dokumentenmanagement-Systems. Vor allem Geschäftsprozesse lassen sich dadurch optimieren. Um die Nachhaltigkeit der Digitalisierung langfristig sicherzustellen, bedarf es auch detaillierter Verfahrensdokumentationen. Mit DocuWare verfügt der VCI über eine Plattform, die beide Aufgaben perfekt kombiniert.

SHS Dichtungen

Dichtungen erfüllen nur dann ihren Zweck, wenn sie sich passgenau in die Verbindungsstelle zweier Einzelkomponenten einfügen. Passgenauigkeit ist auch eine Grundvoraussetzung bei der Abwicklung von Geschäftsprozessen. Mit einem auf die Prozesse bei SHS Dichtungen zugeschnittenen DMS-Projekt konnte die Produktivität beim Hersteller von Dichtungen aller Art deutlich erhöht werden.

Eichhorn Transport und Entsorgung

Zukunftsfähige Technologien im Fokus: Mit dem Einsatz eines Dokumentenmanagement-Systems beschleunigt das fränkische Unternehmen der Recyclingbranche den Eingangsrechnungsprozess und stoppt das Wachstum des Papierarchivs – ganz im Sinne der umweltbewussten Devise.

 

Tina Voß GmbH

Mehrere tausend Personalunterlagen im Monat archiviert die Zeitarbeitsfirma Tina Voß GmbH im zentralen Dokumenten-Pool. Die digitale Personalakte ermöglicht den schnellen Zugriff auf relevante Mitarbeiterdaten. Ein integrierter Workflow sorgt dafür, dass geeignete Bewerber in kürzester Zeit an passende Unternehmen vermittelt werden können.

A.B.S. Global Factoring

Die A.B.S. Global Factoring AG kauft in- und ausländische Forderungen deutscher Unternehmen an und stellt ihnen dafür den entsprechenden Betrag bereit. Dank integriertem Dokumentenmanagement erhalten die Kunden auf Knopfdruck den aktuellen Stand ihrer Forderungen.

TECHNO COLOR GmbH

Täglich werden rund tausend Belege beim Automobilzulieferer TECHNO COLOR automatisch im zentralen Dokumenten-Pool archiviert. Alle Mitarbeiter haben dadurch stets Zugriff auf den aktuellen Informationsstand. Der Service konnte deutlich verbessert werden, die Arbeitsprozesse sind transparenter und schneller geworden.

Langenscheidt

Um ihren Kundenservice zu verbessern und interne Prozesse effizienter zu gestalten, hat sich die Langenscheidt Verlagsgruppe für den Einsatz des Dokumentenmanagement-Systems DocuWare entschieden. Zu den Anforderungen bei der Ablösung des bestehenden Systems gehörten die Daten-Migration aus dem existierenden Archiv sowie eine AS/400-Anbindung.

Seeberger

Seit Anfang 2002 setzt das Handelsunternehmen Seeberger in Sachen Dokumentenmanagement voll auf DocuWare.  Heute werden rund 1.500 Belege pro Tag elektronisch archiviert. Das System garantiert jedem Mitarbeiter in der Verwaltung den schnellen Zugriff auf benötigte Informationen. Auch die Außendienstmitarbeiter sollen in Kürze via Internet auf das zentrale Archiv zugreifen können.

PAKi Logistics

Für den Transport von Gütern aller Art quer durch Europa organisiert die PAKi Logistics GmbH, Teil von POOLING PARTNERS der Faber Halbertsma Group, den reibungslosen Fluss von tauschfähigen Ladungsträgern wie Paletten oder Gitterboxen. Ein zentraler Dokumenten-Pool sorgt dafür, dass dabei sämtliche Abläufe schnell und lückenlos dargestellt und nachvollzogen werden können. Die Rechnungsprüfung optimiert ein integrierter Workflow.

ZF Friedrichshafen AG

Kaum ein Marktsegment entwickelt sich so dynamisch wie die Industrieelektronik. Im Unternehmensbereich Industrial Technology der ZF Friedrichshafen AG bilden SAP und ein in das kaufmännische System integriertes elektronisches Archiv das Rückgrat der IT-Infrastruktur. Über sechs Millionen Dokumente befinden sich bereits in dem zentralen Dokumenten-Pool.

Deutsches Rotes Kreuz - Kreisverband Ulm

Der Dienst am Menschen ist für das Deutsche Rote Kreuz der oberste Grundsatz – der Wohlfahrtsverband übernimmt dafür ein breites Spektrum sozialer Dienstleistungen. Ein zentraler Dokumenten-Pool unterstützt in Ulm das schnelle und koordinierte Handeln des Kreisverbandes.